Loading…

Die Anlaufstelle für die europäische eSports Szene

Von eSports News über Spielerrevies bis hin zu tollen Artikeln über eSports und die Athleten, wir haben alles!
Beginnen Sie mit der Erkundung

Was spielen die da? Spiele, von denen du nicht wusstest, dass sie zum eSport zählen

In den letzten Jahren ist der Gewinn, den ein Publisher durch Tickets und Merchandise für eSports Events verdienen kann so in die Höhe geschossen, dass er in keinem Vergleich zu den bloßen Verkaufszahlen eines Spiels mehr steht. Das bedeutet auch, dass mehr und mehr Spiele Wege finden möchten, dies auszunutzen um den Gewinn zu maximieren. Da jedes Multiplayer Spiel das Potential dazu hat, in die kompetitive eSports Szene einzudringen, ist der potentielle Markt riesig.

Doch nicht alle Spiele werden direkt als „eSports“ Spiel angesehen. Es gibt jedoch einige die, obwohl sie nicht klassische Vertreter eines Genres für eSports sind, uns dadurch überraschen, wenn sie es in die kompetitive Szene schaffen. Hier sind die bekanntesten Beispiele.

World of Warcraft

Auch wenn man sich leicht vorstellen kann, dass der PvP Aspekt eines MMOs das Potential für eSport hat, ist es doch viel zu oft zu chaotisch im PvP um es als Zuschauer zu genießen. World of Warcraft hat es jedoch durch das Mythic Dungeon Invitational geschafft, seinen Weg in die eSports Arena zu bahnen.

Anstatt dass sich die Spieler direkt bekämpfen, besteht dieses Turnier aus zwei Teams à fünf Personen, die in einer Art Time Trial den gleichen Dungeon auf Mythic Schwierigkeit spielen. Spieler verlieren Zeit wenn sie sterben, was sie dazu zwingt zu entscheiden ob sie sich heilen sollen oder Zeit zu verlieren, oder noch mehr Zeit zu verlieren wenn sie sterben. Die Spannung ist hoch und es ist sehr interessant zuzuschauen, was das MDI zu einem Überraschungshit im eSport gemacht hat.

Hearthstone

Hearthstone sieht auf den ersten Blick ein wenig lächerlich aus. Offensichtlich nimmt es sich selbst nicht besonders ernst und strotzt nur so vor Witzen, Popkultur Referenzen und einer ganze Menge Karten mit denen man ein Spiel nur durch pures Glück gewinnen oder verlieren kann. Die meisten Leute dachten, dass Hearthstone, obwohl es so Spaß macht, nicht das Zeug zum eSport hat, obwohl es auch einen Ranked Modus hat. Da lagen die Leute wohl falsch.

Hearthstone wurde eines der beliebtesten Videospiele auf der ganzen Welt mit einer großen Streaming Community sowohl aus Europa, Asien und den USA. Diese Beliebtheit hat auch eine internationale Hearthstone Liga hervorgebracht, die extrem gerne angesehen wird, weit über die Zuschauerzahlen, die man erwartet hätte, als das Spiel gerade herauskam.

Pokémon

Für die meisten ist Pokémon ein Nostalgietrip, dem immer mal wieder gefrönt wird, wenn Pokémon Go geupdatet wird. Für andere ist es ein Spiel, welches Stunden an Forschung, Züchtung, Training und Kämpfen benötigt. Die Spieler ziehen ihre Pokémon groß und bereiten sie darauf vor in Qualifikationen zu kämpfen um auf die Weltmeisterschaft zu gelangen. Nicht schlecht für ein Spiel, von dem die meisten denken, dass es nur für Zehnjährige ist!

Finish Him! E-Sports Titel, die es nicht geschafft haben auf der großen Bühne zu bleiben

Die eSports Welt ist sehr kompetitiv, nicht nur für die Spieler sondern auch für die Spiele, die im Rampenlicht bleiben wollen. Der große Verdienst den ein Spiel einspielen kann wenn es zum beliebten eSports Titel wird, ist ein Vielfaches an dem, was durch den bloßen Verkauf auf dem Markt erreicht werden kann. Das sieht man allein daran, dass Dänemark ungefähr 32 Millionen Dollar für eSports ausgeben wird, und das ist die drittgrößte Summe weltweit!

Dies bedeutet auch, dass um den Gewinn eines Spieles zu erhöhen, viele Spiele versuchen in die große eSports Arena mit aufgenommen zu werden. Nicht alle schaffen es im Rampenlicht zu bleiben. Das bedeutet nicht unbedingt, dass es gar keine Events für diese Spiele gibt, es bedeutet einfach nur, dass sie nicht das gleiche Level anderer Spiele erreichen. Hier sind einige bekannte Beispiele.

Mortal Kombat

Auch wenn es zunächst wie eine vielversprechende Wiederkehr in die moderne Gaming Welt schien, hatte die Mortal Kombat Reihe viele Probleme. Spieler waren unzufrieden mit dem System um für Fatalities zu bezahlen. Dies wirkte sich auf die Beliebtheit des Spiels im eSport aus, in dem das Rampenlicht hauptsächlich von Street Fighter eingenommen wird, wenn es um Kampfspiele geht.

Smite

Ein ambitioniertes MOBA mit einem originellen Konzept, welches den Spieler mythologische Gottheiten und Helden kontrollieren lässt, hatte Smite zunächst eine starke eSports Präsenz. Dies blieb jedoch nicht lange so, da es von viel stärkeren Mitbewerbern des MOBA Genres begraben wurde, wie zum Beispiel DOTA und League of Legends. Man kann eigentlich nur verlieren, wenn zwei der Mitbewerber die größten Namen im MOBA eSports sind!

Paladins

Paladins hatte einen sehr rauen Start. Von Anfang an wurde es als Free-to-Play Kopie vom beliebten Overwatch angesehen. Dieses Vorurteil begleitete das Spiel auch nach dem Launch und war es auch, was Paladins von Anfang an untergehen ließ. Es stieg nie in die Höhen auf, die Overwatch heutzutage genießt.

Welche Spiele glaubt ihr gehören zu den größten eSports Titeln? Gibt es Spiele, von denen ihr glaubt, dass sie nicht genug Ansehen haben oder die zu viel Ansehen haben? Welche Titel sollten am beliebtesten sein?

Fly Casual: eSports der sogar Casual Spielern Spaß macht

Genau wie im richtigen Sport, fallen auch die Spiele unter die eSports Kategorie, die der Durchschnittsspieler auch gerne mal ausprobieren möchte. Unglücklicherweise ist das Matchmaking bei Videospielen sehr anders als wenn man sich mit Freunden trifft um ein paar Körbe zu werfen. Bei eSports hat man ein doppeltes Risiko – mit unkooperativen Spielern in ein Team geworfen zu werden und gegen Spieler anzutreten, die viel besser als man selbst sind.

Glücklicherweise gibt es einige Spiele, die auch an Spieler gerichtet sind, die neu in der Szene sind. Das realisieren sie durch ein durchdachtes Matchmaking System, was die Balance sicherstellt und für alle beteiligten den Spaß sichert. Hier sind einige unserer Favoriten:

Hearthstone

Kostenlos, leicht zu lernen und alle Karten können erspielt statt gekauft werden. Hearthstone hat all das, also ist es kein Wunder warum es eines der beliebtesten Spiele für Streamer auf der ganzen Welt wurde. Mit einem starken Matchmaking System, egal ob es um Ranked oder Casual geht ist es eines der beliebtesten eSports Spiele heutzutage.

Fortnite

Eines der Spiele, welches den Weg der sogenannten „Battlegrounds“ Spiele die heutzutage so beliebt sind ebnete. Fortnite ist ein großartiges Spiel, welches sowohl kompetitive als auch Casual Modi bietet. Das heißt, dass Spieler die einfach nur das Spiel kennenlernen wollen keine Angst vor der kompetitiven Szene haben brauchen und im Casual Modus mit anderen Spielern einfach nur Spaß haben können. Die tollen Skins und Tänze machen das ganze sogar noch spaßiger!

Heroes of the Storm

Blizzards zweiter Eintrag auf der Liste. Heroes war der erste wirkliche MOBA Titel von ihnen. Was es von anderen Spielen abhebt ist das Reward system. Spieler die eine Herausforderung wollen, die aber nicht von anderen Spielern genervt werden wollen, können gegen die KI antreten. Außerdem kann man sogar gegen die KI Rewards und Loot erhalten. Dies ist ein großer Unterschied zu anderen MOBA Titeln, die einen dazu zwingen gegen andere Spieler zu spielen und nur unspektakuläre Belohnungen zu erhalten.

Was ist dein liebstes Casual Multiplayer Spiel? Lass es uns wissen und vielleicht schreiben wir dir mal, wenn wir dich online sehen!